Wir haben uns sehr gefreut, am Donnerstag, den 11. Juli, in Lima die Veranstaltung "Strategic Reinvention: Embracing Radical Innovation for Corporate Growth" (Strategische : Radikale Innovation für Unternehmenswachstum) mit Vivaldi -Partner Mauricio Andujar als Gastgeber auszurichten. Der Höhepunkt war der fesselnde Vortrag unseres geschätzten Gastredners, Lee Powney, Senior Partner aus dem Londoner Büro von Vivaldi. Nachstehend finden Sie die wichtigsten Punkte der Diskussion und Fotos der Veranstaltung.

Während der Veranstaltung betonte Powney, dass die besten Innovatoren diejenigen sind, die sich intensiv mit verschiedenen Aspekten von Kultur, Politik, Kunst, Geschichte und Philosophie auseinandersetzen. Dieses ganzheitliche Engagement, so Powney, ermöglicht es ihnen, die Welt um sie herum im Auge zu behalten und einen scharfen Instinkt zu entwickeln, der für innovatives Denken entscheidend ist. Indem sie die Feinheiten dieser Bereiche verstehen und wertschätzen, können Innovatoren Verbindungen herstellen, verschiedene Perspektiven einnehmen und Trends vorhersehen, die andere vielleicht übersehen. Um wirklich innovativ zu sein, muss man ein vielseitiger und engagierter Mensch sein.

Powney wies darauf hin, dass eine große Bedrohung für Unternehmen darin besteht, dass sie nicht in der Lage sind, vorauszusehen, wer ihre künftigen Verbraucher sein werden und wie sich ihre Erwartungen entwickeln werden. Um die Unternehmensstrategie mit der Innovationsstrategie in Einklang zu bringen, schlug er die folgenden Schritte vor:

  1. Definieren Sie eine Rolle in der Welt: Stellen Sie sich vor, welchen einzigartigen Beitrag Ihr Unternehmen für die Zukunft leisten kann, den andere noch nicht in Betracht gezogen haben. Schreiben Sie eine große, transformative, vereinheitlichende Absichtserklärung. Was Ihr Unternehmen der Welt bringen kann, was andere nicht können, nicht wollen oder einfach noch nicht in Betracht gezogen haben.
  2. Radikale Optionalität und Kartierung von Wertbereichen: Definition eines breiten Spielfelds zur Erschließung vielfältiger, nachfrageorientierter Möglichkeiten über Sektoren und Märkte hinweg, die ein dynamisches Ökosystem von Dritten anziehen.
  3. Ökosystem-Strategie: Identifizieren Sie potenzielle Partner, die Ihrem Unternehmen durch eine Sequenzierungsübung einen Mehrwert bieten können.

Um Chancen zu erkennen, riet er, sowohl bestehende als auch neue Märkte zu betrachten, neue Geschäftsmodelle zu erforschen und sich an Erkenntnissen zu orientieren. Er betonte auch, wie wichtig es ist, eine Innovationskultur zu fördern, die von kontinuierlichem Lernen geprägt ist.

In Bezug auf Innovationsmodelle betonte Powney die Notwendigkeit, Ideen zu validieren und zu bewerten, um die reale Nachfrage der Verbraucher effektiv zu testen. Er erwähnte, dass viele Menschen über KI und ihre Auswirkungen diskutieren.

Ein Weg zu exponentiellem Wachstum

Powney schloss mit der Feststellung, dass Innovatoren sowohl an der Welt interessiert als auch als Individuen interessant sein müssen, und plädierte für eine zukunftsorientierte Strategie, die ein Gleichgewicht zwischen inkrementeller und radikaler Innovation schafft. Wenn Sie Ihre Ambitionen neu definieren und eine "Rolle in der Welt" festlegen, können Sie sich vom Inkrementalismus lösen und Ihr wahres Wachstumspotenzial jenseits der derzeitigen operativen Kategorien freisetzen. Dieser Ansatz eröffnet nicht nur neue Wachstumschancen, sondern fördert auch eine Kultur der kontinuierlichen Erforschung und Anpassung. VivaldiMit den bewährten Methoden und Instrumenten der Stiftung können Sie sich in der modernen Unternehmenslandschaft zurechtfinden und ein langfristiges, nachhaltiges Wachstum erzielen.

Wenn Sie noch mehr über unser Handbuch für radikale Innovation erfahren möchten, lesen Sie Powneys neuesten Artikel auf LinkedIn.