Zurück

Marc Scherer

Senior Partner

Marc Scherer Photo

Marc Scherer ist Senior Partner bei Vivaldi und leitet den Düsseldorfer Standort. Er hat mehr als 15 Jahre internationale Erfahrung als Management Consultant und Management Trainer. Mit seiner Spezialisierung auf Customer-Centricity und Customer-Centered Organizations untermauert und treibt er den Outside-in Ansatz von Vivaldi.

Durch sein vertieftes Wissen und seine Erfahrung in den Bereichen Transformation & Change Management, verbindet er gekonnt seinen analytischen Hintergrund mit dem Pragmatismus der Anforderungen des Geschäftsalltags, wodurch er enorme Wirkung und die gewünschten Resultate bei Vivaldis Kunden erzielt.

Vor Vivaldi arbeitete Herr Scherer für einige der weltweit führenden Unternehmensberatungen. Er begann seine Karriere bei Roland Berger & Partners. Danach führte er ein komplexe Business Portfolio, operative und strategische Benchmarking Projekte bei PIMS Associates – Profit Impact of Market Strategies – durch. Als Associate Partner im Malik Management Zentrum St. Gallen leitete er die Strategieabteilung, führte internationale Projekte und Geschäftsprozess Restrukturierungen durch. Innerhalb seiner Spezialgebiete – Strategie und Organisation – arbeitete Marc Scherer auch als Management Trainer und Referent in Seminaren für Top-Führungskräfte.

In seiner letzten Anstellung bevor er zu Vivaldi kam, war Herr Scherer Managing Partner bei Batten & Company, dem Marketing und Sales Consulting Zweig der BBDO Worldwide. Dort konzipierte und steuerte er große Markenarchitektur-, Markenportfolio-Projekte und Reorganisationen.

Marc Scherer studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Ulm und hat einen Abschluss als Dipl. Math.-oec. Abgesehen von seinem erfolgreichen Track Record in der Unternehmensberatung, engagiert er sich in der Entwicklung und Förderung von innovativen Ansätzen zur Nutzung kollektiver Intelligenz durch Großgruppenmoderation.

Kürzlich gemeisterte Herausforderungen

  • Neuausrichtung und Harmonisierung der Markenarchitektur eines diversifizierten Unternehmens mit einem Portfolios starker nationaler Marken
  • Veränderung der Unternehmenskultur von einem technologiegetriebenen Produktverkäufer hin zu einem kundenorientierten Lösungsanbieter.
  • Entwicklung neuer Geschäftsfelder, Anpassung der Unternehmensstrukturen und -prozesse
  • Aufbau eines Wachstumspfades durch ein gezieltes Erfassen der Customer Journey, der Analyse von Kundenkontaktpunkten und der Umsetzung eines nahtlosen Kundenerlebnisses
  • Moderation von Workshops mit 40 Top-Führungskräften, Zusammenführung der unterschiedlichen Perspektiven und Erarbeitung einer gemeinsamen Agenda 2020